Nachrichten

 

2018-11-18

TSV Stadtroda gegen SG Schott Jena/Kahla

TSV Stadtroda gegen SG Schott Jena/Kahla
Endstand 24:11 (Halbzeit 12:8)

Mit dezimierter Truppe reiste die SG am Samstag nach Stadtroda. Dennoch war man zuversichtlich. In der ersten Halbzeit verschliefen die Frauen der SG die ersten 12 Minuten. Nach einer Auszeit verbesserte sich die Spielweise, wodurch die SG zur 20. Minute auf zwei Tore Rückstand an Stadtroda herankam. Die Frauen von Stadtroda bauten ihre Führung dennoch zur Halbzeit auf vier Tore aus. Motiviert begannen die Frauen der SG die zweite Halbzeit. Doch die Leistung der ersten Halbzeit konnte nicht aufrechterhalten werden. Zu viele Fehlpässe und leichtsinnige Torwürfe gaben der Heimmannschaft zu oft die Chance zu kontern und den Vorsprung weiterauszubauen. Die SG verlor den Anschluss und ließ sich in den letzten 20 Minuten vom Gegner überrennen. Wie immer aber ein großes Lob an unsere starke Torfrau, die die vielen, teils auch fragwürdigen 7m abwehrte und einen größeren Rückstand verhinderte (10/12 7m gehalten). Nun gilt es sich auf den nächsten starken Gegner, den LSV Ziegelheim, vorzubereiten und den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

Es spielten:
L. Lehmberg (5), K. Heinze (2), C. Stanke, S. Hoellger (1), K. Schäfer (1), P. Schmidt, D. Heinze, P. Anders,
M. Hölbig (2), S. Hirte, P. Dietz (TW)

Admin - 19:11:28 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.