Kahla SV 1999 e.V.
                                         

Nachrichten

 

2019-04-10

HSV Ronneburg II – Kahla SV 1999 (8:11) 23:22

Am vorletzten Spieltag, dem 06.04.2019, musste die Mannschaft aus Kahla das zweite Mal gegen Ronneburg antreten. Nachdem man das Hinspiel knapp für sich entscheiden konnte, wollte man auch auswärts etwas mitnehmen. Doch leider war die Mannschaft durch einige krankheitsbedingte Ausfälle stark dezimiert.
Trotzdem begann die Partie für die Kahlaer hervorragend. In einem, von starken Abwehraktionen, geprägten Spiel konnte sich die Mannschaft zwischenzeitlich einen 4-Tore Vorsprung herausarbeiten. Zur Halbzeit führte man ebenfalls komfortabel mit 11-8 gegen, bis dahin, schwächelnde Ronneburger. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wendete sich das Bild und Ronneburg spielte zunehmend stark auf und konnte bereits in der 33. Minute die Führung übernehmen. Danach bot sich ein spannendes Spiel, indem keine Mannschaft aufstecken wollte. Als es dann Sekunden vor Schluss 22-22 stand und Kahla im Angriff war, dachte man, sich auch auswärts gegen Ronneburg durchsetzen zu können. Leider brachte sich Kahla selbst ins Hintertreffen, da man den Ball leichtfertig verlor. Im anschließenden Angriff der Ronneburger lief die Zeit gnadenlos nach unten. Nach 59:58 gespielten Minuten bekam die Heimmannschaft noch einen Freiwurf zugesprochen. Was dann passierte verstanden nicht einmal die Spieler der Heimmannschaft: Der Schiedsrichter ging zu den Kahlaern und zeigte Marcel Pfeifer die Rote Karte, weil er den Abstand zum Angreifer nicht eingehalten haben solle. Dann zeigten sie auf den Punkt und gaben 7-Meter für die Heimmannschaft, welcher, trotz einer starken Torhüterleistung von Michael Preiß, auch verwandelt wurde. Sehr kurios, da auf dem Spielbericht ebenfalls noch Felix Busch mit der Roten Karte vermerkt wurde, dieser aber noch bei der Ausführung des 7-Meters auf dem Feld stand.
Wir, die Mannschaft des Kahla SV 1999, bedanken uns recht herzlich bei einer wirklich sehr fairen Ronneburger Mannschaft! Zugleich bedauern wir es jedoch sehr, dass solch ein faires Spiel, bei dem es keinen Gewinner hätte geben dürfen, auf so eine Art und Weise, vom Schiedsrichtergespann, entschieden werden muss.
Am kommenden Wochenende bestreiten die Kahlaer das letzte Saisonspiel in Altenburg, welches jedoch keine weitere Bedeutung für das Saisonergebnis haben wird.

Es spielten: Michael Preiß – Alexander Gürke – André Schmidt – Felix Busch (10) – Thomas Fürstenau (5) – Mirko Wiedemayer – Marcel Pfeifer (7) – Raimond Hain – Trainer: Peter Busch

Admin - 08:25:11 @ Männer | Kommentar hinzufügen